Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Beratern auf!

Quick-Kontakt-Formular


Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Immobilie im Alter
Was tun mit der Immobilie im Alter?
Alle Infos zu Verkauf, Nießbrauch, Vererben, barrierefreiem Umbau

Immobilie im Alter

Haus verkaufen oder behalten?

Das eigene Zuhause steckt für viele Senioren voller Erinnerungen und Emotionen. Hier sind die Kinder groß geworden, die Pflanzen im Garten sind alle selbst gepflanzt, viele Sommerabende mit Freunden und Weihnachten mit der Familie wurden gefeiert – kurz: hier sind nicht nur die Menschen sondern auch die Erinnerungen an ein ganzes Leben zuhause.

Doch was passiert, wenn das Haus im Alter zu groß wird, nicht barrierefrei ist, dringend saniert werden müsste oder Sie Ihr Leben einfach nur noch genießen möchten, statt sich um den Garten zu kümmern? Wir haben die wichtigsten Informationen und Möglichkeiten für Sie zusammengestellt – von Nießbrauch und Verkauf über Vererben, barrierefrei umbauen bis zu neuen Wohnkonzepten für Senioren.

Teil 1: Immobilien im Alter behalten

Möglichst lange zuhause wohnen bleiben, so geht´s

Im Alter im eigenen Haus leben

Am schönsten ist es zuhause

Gerade für ältere Menschen ist ein Umzug nach vielen Jahren im eigenen Zuhause eine unangenehme Vorstellung. Absolut verständlich, denn je länger man in einem Haus wohnt, desto tiefer ist man mit seiner Umgebung verwurzelt. So möchten die meisten Menschen auch im hohen Alter am liebsten in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Doch was passiert, wenn Haus und Garten zu groß und deren Pflege zu mühsam werden oder wenn körperliche Einschränkungen den Alltag im Haus zur Herausforderung machen?

Immobilie im Alter Grundstück

 

Altersgerecht wohnen im eigenen Zuhause

Ideen von Gartenhilfe bis Notrufsystem

Einer der großen Vorteile im höheren Lebensalter ist, dass man jede Menge Erfahrung darin hat Herausforderungen zu meistern. Meist gibt es eine gute Lösung wenn Haushalt, Garten und die eigenen altersbedingten Einschränkungen irgendwann zu viel werden sollten – man muss nur wissen wie. Hier kommen ein paar Tipps für Sie.

Gartenpflege

Wenn der eigene Garten irgendwann einfach zu viel Arbeit macht, holen Sie sich Hilfe. Gärtnereien vor Ort übernehmen oft gern die Gartenpflege für Sie oder zumindest all die Tätigkeiten, die besonders mühsam sind wie z.B. den Rückschnitt von Bäumen und Hecken. Gerade junge Familien übernehmen außerdem sehr gern Schreber- und Gemüsegärten.

Haushaltshilfe

Stundenweise Hilfe im Haushalt und oder eine Putzhilfe – holen Sie sich Unterstützung gerade bei Tätigkeiten die im Alter oft nicht mehr so leicht fallen, wie z.B. Fenster putzen usw. Im Internet gibt es mittlerweile einige Portale, auf denen Sie gezielt nach Haushaltshilfen und Reinigungskräften in Ihrer Region suchen können.

Hausnotruf

Falls doch etwas mal passieren sollte, sorgt ein Hausnotrufsystem für schnelle Hilfe und gibt beruhigende Sicherheit. Dabei wird über ein elektronisches Meldesignal eine Notrufzentrale informiert. Der Notruf wird z.B. über einen Funksender an einem Armband ausgelöst. Als technische Voraussetzung dafür genügt ein normaler Telefonanschluss.

Altersgerechter Umbau

So wird Ihr Zuhause barrierefrei

Früher war die Treppe zum ersten Stock kein Problem sondern ein willkommenes Training, um fit zu bleiben und auch das Bad war noch keine Rutschfalle. Mit fortschreitendem Alter verändern sich oft die Anforderungen an das eigene Zuhause. Mit einem barrierefreien Umbau lassen sich viele dieser Herausforderungen gut meistern, so dass Sie auch trotz Rollator oder Problemen beim Treppensteigen weiter in Ihrem Haus wohnen bleiben können.

3 Tipps für den altersgerechten Umbau von Expertin ImmoBarrierefrei Nikola Heinke

  • Barrierefreie Zugänge
  • Einbau eines Treppenlifts
  • Haltegriffe im Bad
Expertin ImmoBarrierefrei<br />Nikola&nbsp;Heinke

Expertin ImmoBarrierefrei
Nikola Heinke

Beim Strohhause 27
20097 Hamburg
040 / 55 00 55 - 7445
heinke@spardaimmobilien.de

Anfahrt

Experten-Tipp

Sichern Sie sich die Fördermittel der KfW für den altersgerechten Umbau Ihrer Immobilie! Wir beraten Sie gern und unterstützen Sie auch bei der Beantragung der Fördermittel. Auf Wunsch übernehmen wir für Sie auch die Planung, Handwerkersuche und Umsetzung des Umbaus.

Teil 2: Immobilie im Alter verkaufen

Verkauf von Haus und Wohnung, das ist wichtig

Gründe für den Hausverkauf von Senioren

Wenn das Haus nicht mehr zum Alter passt

Die meisten älteren Menschen möchten gern so lange wie möglich in ihrem Haus und in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben. Aber manchmal gibt es gute Gründe, um das eigene Haus zu verkaufen und z.B. in eine neue Wohnung zu ziehen.

Warum wird eine Immobilie im Alter verkauft?

  • Das Haus ist im Alter zu groß geworden
  • Die Pflege des Gartens wird zu mühsam
  • Das Haus lässt sich nicht oder nur sehr kostspielig barrierefrei umbauen
  • Es ist medizinische Betreuung notwenig
  • Viele möchten im Alter gern zentrumsnah wohnen, mitten im Leben, mit Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten direkt vor Ort
  • Einige wollen die guten Immobilienpreise nutzen, um sich mit Verkaufspreis einen Lebenstraum zu erfüllen
  • Viele möchten in die Nähe ihrer Kinder ziehen
  • Das Haus müsste nach all den Jahren aufwendig saniert werden
  • Andere möchten ihre Erben nicht mit dem Verkauf belasten
Immobilie im Alter verkaufen Umzug

Immobilie richtig verkaufen

Verkaufspreis, Käufer und Co.

Ein Immobilienverkauf ist fast immer viel komplexer und langwieriger als gedacht. Das gilt für Eigentümer jeden Alters. Aber gerade für ältere Eigentümer ist der Verkauf oft emotional besonders belastend durch die enge Bindung an das Haus und die Nachbarschaft, den Abschied von vielen geliebten Dingen und den Beginn eines neuen Lebensabschnittes.

Weitere Herausforderung: viele ältere Eigentümer haben leider oft unrealistische Vorstellungen wenn es um den passenden Verkaufspreis geht. Absolut verständlich, denn sie beurteilen den Wert Ihres Hauses oft eher emotional aber für einen erfolgreichen, sicheren und schnellen Verkauf kann das zur Herausforderungen werden.

4 Gründe für einen niedrigeren Verkaufspreis

  • Sanierungsstau
  • Nicht die aktuell gewünschte Größe, Architektur, Ausstattung
  • Die Lage
  • Gestiegene Ansprüche der Käufer

So finden Sie den richtigen Käufer

Ihr Haus in guten neuen Händen

Wenn das geliebte Zuhause nach vielen Jahren verkauft werden soll, ist es ein schönes Gefühl wenn es in gute Hände kommt und wenn es als Zuhause für eine neue, junge Familie weiterlebt. Ein Immobilienverkauf über eine Genossenschaftsbank wie z.B. die Sparda-Bank läuft oft fairer, bodenständiger und persönlicher ab, damit Sie genau wissen welcher zuverlässiger neuer Besitzer ihre Immobilie kauft. So wird Ihr geliebtes Haus zum neuen Zuhause und hat eine Zukunft. Sparda Immobilien ist als erfahrener Immobilienmakler in Hamburg ein zuverlässiger Partner.

Im Alter Eigentumswohnung oder Ferienhaus kaufen

Haus verkaufen und Lebensträume verwirklichen

Der Verkauf der eigenen Immobilie ist oft die perfekte Gelegenheit, um sich im höheren Alter langgehegte Träume zu erfüllen und um das Leben noch einmal so richtig zu genießen. Schließlich sind die Voraussetzungen für den Immobilienverkauf gerade sehr günstig: es besteht eine große Nachfrage und für viele Häuser lässt sich ein optimaler Verkaufspreis erzielen. Ideal, um beispielsweise eine moderne, barrierefreie und zentrumsnahe Wohnung zu kaufen.

Andere Senioren verwirklichen mit dem erzielten Verkaufspreis ihren Lebenstraum von einer Ferienwohnung am Meer oder in den Bergen. Auch ein noch laufender Kredit kann durch den Verkauf getilgt werden – für mehr finanzielle Unabhängigkeit im Alter.

Wohnung Ferienhaus kaufen im Alter

Nießbrauch

Haus verkaufen und drin wohnen bleiben

Eine besondere Form des Immobilienverkaufs ist der sogenannte Nießbrauch. Dabei wird das Haus an den neuen Besitzer oder die Bank verkauft und der Eigentümer kann trotzdem weiter darin wohnen bleiben. Das Nießbrauchsrecht ist auch ideal für alle Immobilienbesitzer, die ihr Haus schon zu Lebzeiten an ihre Kinder weitergeben möchten. Um bei einem möglichen Streifall auf der sicheren Seite zu sein, sollte sich der Schenker bestimmte Rechte beim Nießbrauch zusichern lassen. Das Nießbrauchrecht wird im Grundbuch eingetragen und endet meistens mit dem Tod des Eigentümers. Es ist nicht übertragbar.

Vorteile Nießbrauch

  • Haus verkaufen und trotzdem darin wohnen bleiben
  • Steuervorteile für die Nachkommen (Schenkungs- und Erbschaftssteuer) und für den Besitzer, denn das Nießbrauchsrecht kann vom Wert der Immobilie abgezogen werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte der Wert des Hauses dabei vorher durch eine professionelle Immobilienbewertung bestimmt werden
  • Kann bis zum Lebensende oder für einen bestimmten Zeitraum vereinbart werden

Nachteile Nießbrauch

  • Falls es doch einmal zum Streit kommen sollte kann die Schenkung durch das Nießbrauchrecht nur in Ausnahmefällen wieder rückgängig gemacht werden
  • Es fallen Kosten für den Notar und den Eintrag ins Grundbuch an

Was ist Zuwendungsnießbrauch?

Bei einer vermieteten Immobilie kann der Eigentümer – z.B. für seine Kinder – ein Nießbrauchsrecht eintragen lassen. Dadurch fließen die Mieteinnahmen direkt an diese Person. Entweder nur für einen bestimmten Zeitraum oder unbefristet.

Unterschiede Nießbrauch und Wohnrecht

Beim Wohnrecht geht es wirklich nur um das Wohnen an sich. Beim Nießbrauch behält der Eigentümer nicht nur das Recht in dem Haus zu wohnen sondern könnte es auch weitervermieten.

Immobilien vererben

Das Haus für die nächste Generation

Vielen Eigentümern liegt es sehr am Herzen, Ihren Kindern das Haus geordnet und schuldenfrei zu vererben. Schließlich soll die Immobilie nicht zur finanziellen Belastung für die Erben werden oder zu einem Erbschaftsstreit führen. Im schlimmsten Fall kann dann nämlich ein Zwangsverkauf drohen und das geliebte Zuhause wird unter Wert an eine fremde Person verkauft. Auch das Thema Erbschaftssteuer gilt es zu bedenken.

Immobilie vererben Senioren

Neue Wohnformen für Ältere

Von Alten-WG bis Servicewohnen

Durch den demographischen Wandel wird die Zahl der Senioren in den nächsten Jahren stark ansteigen. Dabei sind die „Alten“ oft jünger und fitter als alle anderen Generationen zuvor und wünschen sich ein selbstbestimmtes Wohnen voller Leben und Gemeinschaft. Das zeigt sich auch an neuen Wohnformen. Wir stellen Ihnen einige vor.

Service-Wohnen

Eine eigene Wohnung in einer schönen Umgebung mit Nachbarn in der eigenen Altersgruppe und auf Wunsch mit einem zusätzlichen Angebot an Service bzw. medizinischer Betreuung. Das sogenannte Service-Wohnen oder betreutes Wohnen in Pflegeimmobilien ist nicht nur eine attraktive Immobilienanlage für die eigene Altersvorsorge sondern auch eine beliebte neue Wohnform für Senioren.

Vorteile Servicewohnen

  • Selbstbestimmt wohnen bleiben in einer eigenen Wohnung
  • Menschen im gleichen Alter als Nachbarn
  • Auf Wunsch mit medizinischer Betreuung, gemeinsamen Freizeitangeboten usw.
  • Meist angegliedertes Pflegeheim, falls sich der Gesundheitszustand verschlechtern sollte kann man also trotzdem im Umfeld wohnen bleiben

Wohngemeinschaften für Senioren

Früher waren WGs eher etwas für Studenten aber heute erfreuen sich auch Alten-WGs und Pflege-Wohngemeinschaften wachsender Beliebtheit. Dabei unterscheidet man zwischen selbstverantworteten WGs, die von den Bewohnern oder deren Angehörigen selbst organisiert werden und anbieterverantworteten WGs die von einem professionellen Träger betreut werden.

Vorteile Senioren-WG

  • Ideal für alle, die nicht gern alleine wohnen
  • Kann Alterseinsamkeit verhindern
  • Im Notfall ist immer jemand in der Nähe
  • Lebensraum kann individuell gestaltet werden
  • Mehr Mit- und Selbstbestimmung als z.B. in einer Pflegeeinrichtung
  • Angehörige können sich die Kosten für eine WG-Pflegekraft oft teilen und selbst bei der Betreuung mithelfen

Green Care – Bauernhof statt Altenheim

Senioren-WGs auf Bauernhöfen liegen in Norwegen, den Niederlanden und der Schweiz bereits im Trend. In Deutschland ist diese Wohn-Alternative zum Altersheim immer noch die Ausnahme. Dabei bieten solche Hofgemeinschaften viele Vorteile: Die Senioren nehmen am Hof- und Dorfleben teil, haben eine Aufgabe, leben in einer Gemeinschaft und bekommen so viel Hilfe, wie sie brauchen oder möchten. Nicht nur für Senioren die auf dem Land groß geworden sind oder Tiere lieben ist das sogenannte Green Care eine reizvolle und vertraute Art, um im Alter zu leben.

Vorteile Green Care

  • Familienähnliche Strukturen und Gemeinschaft
  • Typischer, aktiver Alltag auf dem Bauernhof zum Mithelfen ideal für tierliebe Senioren und alle, die gern in der Natur sind
  • Mehr Eigenständigkeit und selbstbestimmte Lebensqualität
  • Gerade Senioren mit Demenz profitieren oft durch den Kontakt mit Tieren
  • Bei Bedarf übernimmt ein Pflegedienst die professionelle Pflege
  • Deutlich weniger Kosten als im Altersheim
  • Neue Zukunftsperspektive für Bauernhöfe und Hausärzte im ländlichen Gebiet

Mehrgenerationenhaus

Bei dieser Wohnform leben mehrere Generationen unter einem Dach wie früher in einer klassischen Großfamilie. Allerdings sind die Bewohner dabei nicht zwingend miteinander verwandt sondern haben sich bewusst dafür entschieden, in solch einer Gemeinschaft zusammen zu leben.

Oft handelt es sich dabei um Wohnprojekte in denen jeder seine eigene Wohnung hat aber die Gemeinschaft groß geschrieben wird. So wird die Arbeit untereinander aufgeteilt, man unterstützt sich gegenseitig und es gibt gemeinsame Aktivitäten.

Wohnen für Senioren

Sparda Immobilien

Ihre Experten für Immobilien im Alter

Nutzen Sie jetzt unsere kostenlose, unverbindliche und ganz persönliche Beratung rund um Immobilien im Alter.

Wir sind sehr gern für Sie da – mit viel Zeit, Erfahrung und persönlichem Service.

Kontaktformular


Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.