Quick-Kontakt-Formular


Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Beratern auf!

Immobilienverrentung
Immobilie verkaufen auf Rentenbasis
Alles, was Sie wissen müssen

Haus verkaufen und trotzdem wohnen bleiben

Immobilienverrentung

Eine Verrentung der eigenen Immobilie ist für viele Ruheständler eine attraktive Möglichkeit, um in der eigenen Immobilie wohnen zu bleiben und die Rente aufzustocken. Wie funktioniert die Immobilienverrentung, welche Varianten des Verkaufs auf Rentenbasis gibt es und was ist wichtig von Verkaufspreis bis Wohnrecht? Sparda Immobilien fasst alles Wichtige zum Verrenten Ihrer Immobilie für Sie zusammen.

Vorteile eines Immobilienverkaufs auf Rentenbasis

Eine Immobilienverrentung ist eine gute Option für alle, die:

  • ihr Einkommen im Rentenalter erhöhen und finanziell unabhängiger sein möchten
  • sich im Ruhestand gern ein paar Wünsche erfüllen wollen, wie tolle Reisen, ein schönes Hobby usw.
  • ihr gebundenes Vermögen aus der Immobilie schon zu Lebzeiten genießen möchten
  • so lange wie möglich im eigenen Zuhause und eigenständig wohnen bleiben möchten dank mehr finanziellem Spielraum für die häusliche Pflege
  • keine Lust mehr auf Abrechnung und Instandhaltung der Immobilie haben
  • Streit ums Erbe vermeiden möchten
  • einen Kredit tilgen wollen
  • ihre Kinder finanziell unterstützen möchten
  • die eigenen „Angelegenheiten“ bereits heute geregelt haben wollen
Vorteile Immobilienverrentung

Die eigene Immobilie als Geldquelle nutzen und trotzdem darin wohnen bleiben

Immobilienverrentung was ist das?

Viele Deutsche verfügen im Alter über eine abbezahlte Immobilie und können mietfrei darin wohnen. Doch oft lässt die eigentliche Rente trotzdem wenig finanziellen Spielraum und der größte Teil des eigenen Kapitals steckt in der Immobilie. Ein Hausverkauf gegen Rente wird deshalb immer beliebter.

Dabei wird das Haus gegen eine „Rente“ verkauft und der bisherige Eigentümer erhält den Kaufpreis entweder als monatliche Zahlung oder als Einmalzahlung. Im Gegenzug erhält der ehemalige Besitzer oft ein lebenslanges Wohnrecht in der Immobilie oder kann sie vom neuen Eigentümer zurückmieten. Der Vorteil für den ehemaligen Besitzer ist also eine Aufstockung der eigenen Rente durch das bisher in der Immobilie gebundene Kapital und die Möglichkeit, trotz Verkauf weiter im vertrauten Zuhause wohnen bleiben zu können.

Es gibt verschiedene Arten der Immobilienverrentung. Die häufigsten stellen wir Ihnen hier etwas genauer vor.

Beispiele Immobilienverrentung

Hausverkauf auf Leibrente

Dabei wird das Haus verkauft und der bisherige Eigentümer erhält ein lebenslanges Wohnrecht. Der Käufer zahlt den Kaufpreis in monatlichen Raten, die der ehemalige Eigentümer als sogenannte Leibrente bis ans Lebensende erhält. Der neue Besitzer übernimmt außerdem etwaige Instandhaltungsmaßnahmen.

Gut zu wissen für den Verkäufer
Der Verkaufspreis ist oft geringer im Vergleich zum klassischen Verkauf, weil das Wohnrecht einen Wert hat.

Gut zu wissen für den Käufer
Die tatsächliche Zahlungsdauer der Leibrente ist bei der Kalkulation ein unbekannter Faktor, da sie bis zum Lebensende gezahlt wird.

Immobilienverrentung auf Nießbrauchrecht

Bei dieser Variante erfolgt der Verkauf unter dem Vorbehalt einer lebenslangen oder zeitlich befristeten Nutzung durch den Vorbesitzer. Das heißt, der bisherige Eigentümer erhält den Kaufpreis und kann trotzdem weiter in der Immobilie wohnen bleiben oder sie sogar weitervermieten. Dadurch ist der Verkaufspreis oft deutlich niedriger als beim „normalen“ Verkauf.

Gut zu wissen für den Verkäufer
Er ist weiterhin wirtschaftlicher Eigentümer der Immobilie und somit selbst für die Instandhaltung verantwortlich.

Gut zu wissen für den Käufer
Der Vorbesitzer kann nach dem Verkauf die Immobilie weiter bewohnen oder sie sogar vermieten.

Berechnung Immobilienverrentung

Wie wird die Höhe der monatlichen Rentenzahlung berechnet?

Dabei kommen meistens drei Faktoren zum Einsatz.

  • Wie alt ist der Eigentümer? Je jünger der Verkäufer ist, desto länger ist die Dauer der monatlichen Zahlungen.
  • Ist der Eigentümer eine Frau oder ein Mann? Frauen haben statistisch eine höhere Lebensdauer als Männer. Auch das wird bei der Berechnung kalkuliert.
  • Wie hoch ist der Wert der Immobilie? Je höher der Wert, desto höher ist auch die monatliche Rentenzahlung. Nutzen Sie jetzt unsere Wertermittlung vom zertifizierten Sachverständigen!
Immobilienverrentung berechnen

Beispielrechnung Immobilienverrentung

Immobilie: Einfamilienhaus mit Nießbrauchrecht

Wohnfläche: 120 m²

Jahresmiete: 14.000 Euro

Alter des Nießbrauchers (Mann) zum Wertermittlungsstichtag: 80 Jahre

Zinssatz für die Kapitalisierung: 2 %

Leibrentenbarwertfaktor (Mann): 7,3036

Risikozuschlag für Abweichungen von statistischen Annahmen: 5,000%

Sich daraus ableitende Berechnung: 14.000 Euro x 7,3036 x 1,05 = 107.362,92 Euro

Erläuterung

Durch das Nießbrauchrecht liegt der Verkehrswert rund 107,000 Euro niedriger als bei einem „normalen“ Verkauf ohne Lasten.

Unsere Experten für die Immobilienverrentung beraten Sie gern und berechnen für Sie ganz transparent und neutral, ob sich ein Verkauf auf Rentenbasis für Sie lohnen würde. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Sie!

Verrentung mit monatlicher Rente oder Einmalzahlung?

Beide Varianten kommen bei der Immobilienverrentung zum Einsatz und beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Monatliche Rente: sicher, kalkulierbar

Bei dieser Zahlungsvariante profitieren Verkäufer und Käufer von langfristiger Planungssicherheit. Der Käufer muss unter Umständen keinen Kredit für den Kaufpreis aufnehmen und der Verkäufer erhält jeden Monat bequem und sicher seine „Rentenrate“.

Einmalzahlung: mehr finanzielle Freiheit

Wird der Immobilienverkauf auf Rentenbasis per Einmalzahlung getätigt, bedeutet das für den Käufer, dass er den kompletten Kaufpreis auf einmal bezahlen muss. Der Verkäufer hat dadurch einen größeren finanziellen Spielraum, Beispielsweise um einen Kredit zu tilgen, eine Weltreise zu machen oder die Kinder beim Hausbau zu unterstützen. Er muss sich aber auch aktiv um die Anlage des Kapitals kümmern, damit es nicht an Wert verliert und er z.B. seine Mietzahlungen damit begleichen kann. Hier empfiehlt sich eine professionelle Anlagestrategie, die Sie bei unseren Kollegen der Sparda-Bank Hamburg bekommen.

Entdecken Sie jetzt alle Geldanlage-Möglichkeiten bei der Sparda-Bank Hamburg!

Vorteile und Nachteile Immobilienverrentung

Vorteile Immobilienverrentung

  • Sie können bis zum Lebensende in der eigenen Immobilie wohnen bleiben
  • Sie bekommen eine monatliche Rente und haben so mehr finanziellen Spielraum
  • Sie können mit dem neuen Eigentümer vereinbaren, dass er sich in Zukunft um die Instandhaltung der Immobilie kümmert

Nachteile Immobilienverrentung

  • Der Verkaufspreis ist meist geringer als der unbelastete Verkehrswert der Immobilie.
  • Aktuell sind die meisten Anbieter von Immobilienverrentungen professionelle Unternehmen, Stiftungen oder Versicherungen, die selbst Käufer der Immobilie sind. Dadurch wird schon aus eigenem Interesse beim Kauf nicht der auf dem freien Markt mögliche Verkaufswert für die Immobilie erzielt.
  • Häufig gibt es einen Interessenkonflikt beim Käufer da sich dieses Modell für ihn am besten rechnet, wenn der Kaufpreis möglichst gering und die Dauer der monatlichen Rentenzahlungen nicht zu lange ist.

Warum wir der beste Ansprechpartner für Immobilienverrentung sind!

Ein Makler wie Sparda Immobilien ist nicht selbst der Käufer sondern berät Sie als neutraler Partner und ermittelt für Verkäufer den bestmöglichen Verkaufspreis. Unsere zertifizierten Sachverständigen übernehmen für Sie sich die professionelle Wertermittlung Ihrer Immobilie. Außerdem profitieren Sie von unserer direkten Bankanbindung. Ein erfahrener und fairer Anlageberater der Sparda-Bank Hamburg steht Ihnen auf Wunsch gern zur Seite, um Ihren Verkaufspreis optimal anzulegen. Wenn auch Sie den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen wollen, dann rufen Sie jetzt gerne an. Wir beraten Sie hierzu gern persönlich und ganz unverbindlich. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Christian Thiem Leitung Sachverständigenbüro

Christian Thiem Leitung Sachverständigenbüro

Beim Strohhause 27
20097 Hamburg
040 / 35 74 01 - 2061
thiem@spardaimmobilien.de

Bürozeiten
Montag: 9:00 - 18:00 Uhr
Dienstag:9:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 9:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 9:00 - 18:00 Uhr

Anfahrt Sachverständigenbüro